Dateien und Unterverzeichnisse in DOS löschen

Das Aufräumen von Festplatten oder Disketten kann schnell in Streß ausarten, wenn Sie z. B. Directories löschen wollen, die eine ganze Reihe von anderen Unterverzeichnissen beinhalten. Die Eingabe von »RD Verzeichnis« (Remove Directory) endet häufig mit der Fehlermeldung »Ungültiger Suchweg, kein Verzeichnis oder Verzeichnis nicht leer!«. DELDIR.DEB löscht nach Beantwortung einer Sicherheitsfrage sämtliche Dateien eines Unterverzeichnisses. Sind weitere […]

Leerdateien in DOS löschen 2

Beim Konvertieren von Texten anderer Diskettenformate oder Betriebsysteme gibt es oft die seltensten Ergebnisse. Umlaute und Grafikzeichen stimmen fast nie – und manchmal landen zig überflüssige Leerzeilen in der Zieldatei. Manche Programme, z. B. der DOS-Befehl TREE, verschlechtern ihre eigene Optik, indem sie die Bildschirmausgabe durch zuviele Leerzeilen entstellen. NOBLANK übergibt die Zeichen eines Textes […]

Diskettenlaufwerke in DOS vertauschen

Manche Anwendungen kopieren während der Datensicherung grundsätzlich auf die 5-1/4-Zoll-Diskette in Laufwerk A. Sie wollen jedoch ihre Daten direkt auf die 3-1/2-Zoll-Diskette in Laufwerk B haben. DISKSWAP.DEB ist die einfachste Möglichkeit, die physikalischen Laufwerk A und B ohne Eingriffe in die Hardware zu vertauschen. Das Programm schleift sich speicherresident in den Disketten-Interrupt 13h ein, um […]

Leerdateien in DOS löschen

Im Laufe der Zeit sammeln sich auf vielen PCs mit Festplatte Dateien an, die nur vorübergehend angelegt, dann aber doch nicht weiterverwendet wurden. Als »Leichen« mit 0 Byte Länge belegen sie unnötigerweise Directory-Einträge und stören damit die Übersichtlichkeit eines Inhaltsverzeichnisses. NOEMPTY.DEB durchsucht daher das aktuelle Verzeichnis nach solchen Fragmenten, um sie anschließend zu löschen. Zur Kontrolle zeigt […]

Löschen ohne lästige Nachfrage

Häufig kommt es vor, daß man den Inhalt eines Unterverzeichnisses oder einer Diskette komplett löschen möchte, indem man die Anweisung »DEL *.*« eintippt. In einem solchen Fall erkennt DOS das Unheil, das bei einem Irrtum droht, und fügt die Sicherheitsabfrage »Wollen Sie wirklich alles löschen? (J/N):« ein. Sind Sie sich aber bereits sicher, daß Sie alles löschen wollen, können […]

Laufwerke in DOS sperren

In diesem Kapitel finden Sie Tips, die Ihnen den täglichen Umgang mit Disketten und Festplatten erheblich erleichtern. Als erstes haben wir einen 160-Byte-Tip zum Schutz vor Computerviren! Wenn Sie einen Schwung Public-Domain-Programme testen wollen, sollten Sie auf das Schlimmste gefaßt sein und zur Sicherheit »LDR« aktivieren. LDR steht für »Lock Drives« und bedeutet »Sperre Laufwerke«. […]

Reset-Schutz für DOS aktivieren

Hochsensible Anwendungen, die z. B. zur Optimierung in die filigranen Bitkombinationen einer mit wichtigen Daten gefüllten Festplatte eingreifen, haben zwei Feinde: Stromausfall und Reset. Gegen ersteren ist man machtlos, wenn man nicht Beträge investieren will, die die Größenordnung des Kaufpreises des PCs übersteigen. Gegen den zweiten haben wir NORESET.DEB. Das Programm klinkt sich speicherresident in […]

Diskettenlabel in DOS überprüfen

Bei Datensicherungen ist es besonders wichtig, sicherzustellen, daß die Kopien auf die richtigen Disketten gelangen. Die Überprüfung des entsprechenden Diskettenlabels ist eine Variante. ISLABEL benutzt zur Abfrage einen Dateisteuerblock (FCB) und übergibt das Ergebnis im Errorlevel. Eine zweite Möglichkeit, Disketten voneinander zu unterscheiden ist der Weg über eine kurze Datei: Numerieren sie die gewünschten Disketten […]

Tastaturpuffer in DOS löschen

Schnellschreiber, die in aller Regel mit 10 Fingern und »blind« tippen können, kennen das Problem. Ein langsameres Programm läuft gerade ab, dessen weiteren Verlauf Sie genau zu kennen glauben. Routiniert tätigen Sie deshalb Ihre Eingaben – obwohl das Programm noch gar nicht beendet ist. Da der PC jedoch einen Puffer hat, in dem er solche […]

Letzte Warnung vor DEBUG

Wir möchten die Gelegenheit nutzen, und Sie zum ersten und letzten Mal vor voreiligen, unüberlegten und wirklich gefährlichen DEBUG-Aktionen warnen.