DRIVPRM in DOS 3.3 reparieren

Wir haben einen Patch, mit dem Sie das vergessene DRIVPARM der MS-DOS-Version 3.30 wieder reaktivieren können. DOS 3.30 verfügt nämlich zwar über diesen Parameter in der CONFIG.SYS – es wurde nur schlicht und einfach vergessen, ihn zu aktivieren. Mit unserem Patch sind Sie also ab sofort nicht mehr auf den externen und deshalb auch Speicherplatz […]

ANSI.SYS in DOS ein- und aussschalten

Wenn Sie selbstgeschriebene Programme testen wollen, die ihre Bildschirmausgaben auch ohne ANSI.SYS korrekt meistern müssen, brauchen Sie eine Möglichkeit, ANSI.SYS vorübergehend abzuschalten. Sie könnten natürlich die betreffende Zeile aus der CONFIG.SYS entfernen – NOANSI ist jedoch eleganter. Das Programm sichert den Interruptvektor 29h, über den sämtliche Ausgaben auf den Bildschirm laufen. Wenn ANSI.SYS installiert ist, […]

REMARK für die CONFIG.SYS

PC-Benutzer, die häufig den Inhalt ihrer »CONFIG.SYS« verändern, um beispielsweise kurzfristig neue Gerätekombinationen austesten zu können, kennen das Problem: Wollen Sie aus Ihrer AUTOEXEC.BAT vorübergehend eine Zeile entfernen, dann fügen Sie einfach die Anweisung »REM« (REMark) zu Beginn der Zeile ein. Später können Sie ohne größere Tipparbeiten die Änderung wieder rückgängig machen. Für die CONFIG.SYS […]

389 KByte statt 360 auf Disketten

Idee: Markus Schraudolph Haben Sie sich schonmal darüber geärgert, daß Sie beim Kopieren wegen 10 KByte extra eine neue Diskette verwenden mußten, nur weil eine einzige 360-KByte-Diskette nicht ganz ausreichte? Unser Trick schafft Abhilfe und funktioniert hundertprozentig unter der MS-DOS-Version 3.2 und 3.3 – die Zusammenarbeit mit anderen Versionen haben wir nicht getestet. Mehr als […]

F11 und F12 in DOS emulieren

Weil es mit den Funktionstasten F11 und F12 auf Multifunktionstataturen immer wieder Probleme gibt, zeigen wir Ihnen eine Möglichkeit, wie Sie diese auch auf der DOS-Ebene wie jede andere Funktionstaste per PROMPT-Befehl belegen können. Falls Ihr Tastaturtreiber – wie so viele – diese Tasten nicht unterstützt, hilft F11F12.DEB. Das speicherresidente Programm simuliert die fehlenden BIOS-Codes […]