Tastaturpuffer in DOS vergrößern

Schnellschreiber, die routinemäßige Eingaben auch »blind« tätigen, während der PC noch mit anderen Dingen beschäftigt ist, kennen das Problem: Die letzten Eingaben werden »verschluckt«, weil der Tastaturpuffer auf nur 15 Anschläge begrenzt ist. KBDBUFF.DEB vergrößert den Tastaturpuffer auf die als Parameter übergebene Anzahl an Datenworten (eine ganze Zahl zwischen 2 und 127). Die maximale Aufnahmekapazität des Tastaturpuffers hingegen beträgt stets eine Taste weniger. Das Programm nutzt den freien Speicherbereich ab 60h:0 bis 70h:0 – ein 256 Byte großes brachliegendes »Loch« zwischen BIOS- und DOS-Variablen. Die Vergrößerung des Puffers wird durch zwei BIOS-Variablen bestimmt, die das Anfangs- und Endoffset des Tastaturpuffers im Segment 40h enthalten.

Name: KBDBUFF.DEB
Funktion: Vergrößert den Tastaturpuffer.
Übersetzung: DEBUG <KBDBUFF.DEB
Prüfsumme: 2043
Anwendung: KBDBUFF # # = Anzahl der Anschläge + 1 (2 … 127)
Einschränkungen: ./.
A
CLD                 ;100
MOV SI,5D           ;101
AAD                 ;104
MOV AH,AL           ;106
LODSB               ;108
SUB AL,30           ;109
JNB 104             ;10B
POP DS              ;10D
MOV Wo[41A],200     ;10E
MOV Wo[41C],200     ;114
MOV Wo[480],200     ;11A
MOV By[483],2       ;120
ADD AH,AH           ;125
MOV [482],AH        ;127
INT 20              ;12B

RCX
2D
NKBDBUFF.COM
W
Q

Quelle: 200 Utilities für PC-/MS-DOS von Gerhard Schild und Thomas Jannot