Praktischer Patch für GW-Basic

Hier ist ein Patch, mit dem Sie in GW-Basic die Belegung der Tastenkombination [Alt] + [M] vom überflüssigen »MOTOR«-Befehl befreien und mit dem nützlicheren »MERGE« versorgen können. Außderdem haben Sie die Möglichkeit, das mittels [Alt] + [R] erzeugte »RUN« durch »RETURN« zu ersetzen, da »RETURN« viel länger ist und häufiger gebraucht wird, als »RUN«. Da es leider sehr viele unterschiedliche GW-Basic-Versionen gibt, ist unsere Manipulation zwar nicht ganz so bequem, dafür aber allgemein wirksam. Zunächst fertigen Sie unbedingt eine Sicherheitskopie von GW-Basic an. Am besten Sie kopieren dieses Programm mit der Eingabe »COPY GWBASIC.EXE GW.NEU«. Dadurch schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: GW-Basic existiert zur Sicherheit zweimal und die für unseren Debugger ungeeignete Extension »EXE« heißt »NEU«. Nach Eingabe der Zeilen

DEBUG GW.NEU
S 100 8000 "OTO"

zeigt Ihnen der Debugger eine Adresse in der Form XXXX:YYYY an, wobei XXXX (Segment) und YYYY (Offset) vierstellige hexadezimale Zahlen sind. Geben Sie jetzt die folgende Zeile ein, indem Sie YYYY durch den eben erwähnten Wert ersetzen, ansonsten aber kein Byte verändern:

E YYYY "ERG" C5 BD "OTO" D2 C1

Falls Sie »ALT R« auch umbelegen wollen, dann geben Sie nach dem selben Schema folgendes ein:

S 100 8000 55 CE 8A
E YYYY "ETUR" CE 8E 55 CE 8A

Schreiben Sie »GW.NEU« auf die Diskette zurück und verlassen Sie den Debugger:

W
Q

Nennen Sie unser gepatchtes GW-Basic mit »REN GW.NEU GW.EXE« um, starten Sie den Interpreter zunächst mit »GW« und erfreuen Sie sich an Ihrem verbesserten GW-Basic. Falls etwas schiefgelaufen ist, haben Sie ja immer noch »GWBASIC.EXE«…

Quelle: 200 Utilities für PC-/MS-DOS von Gerhard Schild und Thomas Jannot