Parameter in DOS auswerten 3

PCOMPCR vergleicht genau wie PCOMP die Textausgabe eines Programms mit dem als Parameter angegebenen Text, unterstellt jedoch am Schluß des einzeiligen Vergleichstextes ein Cariage-Return (CR). PCOMPCR verlangt daher, daß die erste Zeile des Textes mit dem Parameter komplett übereinstimmt. Dadurch ergibt der Vergleich »CD | PCOMPCR C:\WORD« im Unterschied zu PCOMP den Errorlevel 1, falls Sie sich zur Zeit der Ausführung im Unterverzeichnis »C:\WORD\TEXTE« befinden. PCOMPCR vergleicht also am Ende des Parameters den zusätzlichen Wagenrücklauf – die übrige Arbeitsweise bleibt gleich. Auch hier steht die Wildcard »?« für genau ein variables Zeichen.

Name: PCOMPCR.DEB
Funktion: Vergleicht die erste Zeile eines empfangenen Textes mit dem Parameter
Übersetzung: DEBUG <PCOMPCR.DEB
Prüfsumme: C4FA
Anwendung: PCOMPCR … oder PCOMPCR …<DateiIF ERRORLEVEL # … = Zeichenkette (? als Wildcard erlaubt) # = 1: Der Anfang des Textes stimmt nicht mit der Zeichenkette überein # = 0: Der Anfang des Textes stimmt mit der Zeichenkette überein
Einschränkungen: Für jedes Fragezeichen muß im Unterschied zum DIR-Befehl genau 1 Zeichen kommen. Der vergleichbare Text ist auf eine Zeile beschränkt.
A
CLD                 ;100
MOV DI,82           ;101
MOV AX,4C00         ;104
CMP By[DI-1],D      ;107
JZ 11B              ;10B
MOV DL,FF           ;10D
MOV AH,6            ;10F
INT 21              ;111
JZ 118              ;113
SCASB               ;115
JZ 104              ;116
MOV AX,4C01         ;118
INT 21              ;11B

RCX
1D
NPCOMPCR.COM
W
Q

Quelle: 200 Utilities für PC-/MS-DOS von Gerhard Schild und Thomas Jannot