Motor-Nachlaufzeit von Floppy-Drives ändern

Je nach PC kann es nützlich sein, die Nachlaufzeit der Diskettenlaufwerks-Motoren individuell anzupassen. Während auf einem Computer der Motor zu schnell zum Stillstand kommt, kann es wie z. B. beim Amstrad-Laptop PPC-512 fast unerträglich lange dauern. Je nach Wunsch ändert MOTOR.DEB die Diskettenparameter-Tabelle. Zu kleine Werte können die Performance jedoch enorm verschlechtern, da nach jeder Pause der Motor für einen neuen Zugriff erneut anlaufen und auf Touren kommen muß. Bei bestimmten Disketten-Operationen, die nur in Abständen auf das Laufwerk zugreifen, die geringfügig größer als die normale Nachlaufzeit sind, kann ein Erhöhen der Nachlaufzeit daher die Arbeitsgeschwindigkeit steigern.

Name: MOTOR.DEB
Funktion: Ändert die Nachlaufzeit der Diskettenlaufwerks-Motoren.
Übersetzung: DEBUG <MOTOR.DEB
Prüfsumme: 8EC0
Anwendung: MOTOR # # = 1 … 255 (Nachlaufzeit in 1/18 Sekunden)
Einschränkungen: ./.
A
MOV AX,351E         ;100
INT 21              ;103
MOV SI,5D           ;105
XOR AX,AX           ;108
AAD                 ;10A
MOV AH,AL           ;10C
MOV AL,[SI]         ;10E
INC SI              ;110
SUB AL,30           ;111
JNB 10A             ;113
ES:MOV [BX+2],AH    ;115
RET                 ;119

RCX
1A
NMOTOR.COM
W
Q

Quelle: 200 Utilities für PC-/MS-DOS von Gerhard Schild und Thomas Jannot