Kleines Terminal-Programm für DOS

Das wohl kürzeste, aber voll funktionsfähige Terminal-Programm dürfte unser TERMINAL.DEB sein. Wegen des auf nahezu jedem PC installierten Einheitentreibers ANSI.SYS bietet TERMINAL nahezu die für Insider bekannte und in der Datenfernübertragung häufig verwendete ANSI/VT-100-Emulation. Bis auf wenige Ausnahmen dürften die Bildschirmausgaben in Mailboxen originalgetreu auf Ihrem Computer ankommen. Wenn Sie die wichtigsten Befehle zur Bedienung Hayes-kompatibler oder Ihres posteigenen Modems kennen, können Sie TERMINAL problemlos zur DFÜ verwenden.

Das Programm liest Tastatureingaben und gibt sie an die erste oder zweite serielle Schnittstelle weiter. Gleichzeitig liest es von der Schnittstelle empfangene Zeichen und zeigt sie am Bildschirm an. Damit auch Bildschirm-Steuerzeichen korrekt interpretiert werden, sollte sich die Zeile »DEVICE=ANSI.SYS« in der CONFIG.SYS befinden. Da ANSI.SYS während der Online-Zeit mit TERMINAL wirksam bleibt, sind auch alle mit ANSI.SYS realisierbaren Makros bzw. Funktionstasten-Belegungen möglich. So können Sie sich z. B. mit »PROMPT $e [0;59;“ATDP 0894606031″;13p« (oder dem Programm DEFINE.DEB) das Kommando zum Anwählen der Markt & Technik-Mailbox HOST (1200 Baud) auf die Funktionstaste F1 legen. Ein Tastendruck in Terminal genügt, und das Hayes-kompatible Modem beginnt seinen Dienst. Voraussetzung dafür ist, daß Sie vorher, also auf der DOS-Ebene, die serielle Schnittstelle mit »MODE COM1:1200,n,8,1« richtig initialisiert haben. Beenden können Sie TERMINAL mit der Tastenkombination [Strg] + [Untbr].

Name: TERMINAL.DEB
Funktion: Kurzes, voll funktionsfähiges Terminalprogramm.
Übersetzung: DEBUG <TERMINAL.DEB
Prüfsumme: 928B
Anwendung: MODE COM1:…(Schnittstelle mit dem DOS-Befehl MODE initialisieren) TERMINAL [#] # = Nummer der seriellen Schnittstelle

(kein Parameter: COM1:)

Einschränkungen: ANSI.SYS und MODE.COM sollten vorhanden sein. BeiÜbertragungsraten >2400 Baud kommen langsamere Rechner

nicht mehr mit.

A
POP ES              ;100
ES:AND By[471],7F   ;101 
MOV AH,3            ;107
MOV DX,[5D]         ;109
SUB DX,2031         ;10D
JNB 115             ;111
XOR DX,DX           ;113
INT 14              ;115
TEST AH,1           ;117
JZ 122              ;11A
MOV AH,2            ;11C
INT 14              ;11E
INT 29              ;120
MOV DL,FF           ;122
MOV AH,6            ;124
INT 21              ;126
MOV AH,1            ;128
JNZ 109             ;12A
ES:TEST By[471],80  ;12C
JZ 107              ;132
INT 20              ;134

RCX
36
NTERMINAL.COM
W
Q

Quelle: 200 Utilities für PC-/MS-DOS von Gerhard Schild und Thomas Jannot