Festplattenautomatik für DOS

Anwender, die ihren Laptop mit Festplatte auf langen Reisen mitnehmen, um z. B. während der Bahn- oder Autofahrt damit zu arbeiten, müssen mit allem rechnen: Eine Vollbremsung oder ein Schlagloch könnten die Festplatte ruinieren. AUTOPARK.DEB parkt die Schreib-Leseköpfe einer Festplatte automatisch 5 Sekunden nach dem letzten Zugriff. Das speicherresidente Programm klinkt sich in den Disketten- (13h) und in den Timerinterrupt (8) ein. Bei jedem Aufruf einer Festplattenoperation aktiviert es einen Zeitzähler, der durch den Timerinterrupt wieder reduziert wird. Bei Null angelangt, bringt AUTOPARK die Schreib-Leseköpfe der beiden möglichen Festplatten in Sicherheit. Ein erneuter Zugriff holt die Köpfe wieder von ihrem Parkplatz ab, bis wieder 5 Sekunden lang nichts geschieht. Wenn die Schreib-Leseköpfe geparkt wurden und sie für eine neue Operation ausschwärmen, können Sie eine leichte – in aller Regel äußerst geringe – Verzögerung spüren.

Name: AUTOPARK.DEB
Funktion: Parkt die Schreib-/Leseköpfe der beiden möglichenFestplatten automatisch 5 Sekunden nach

dem letzten Zugriff.

Übersetzung: DEBUG <AUTPARK.DEB
Prüfsumme: D5A8
Anwendung: AUTOPARK
Einschränkungen: ./.
A
MOV AX,3508         ;100
INT 21              ;103
MOV [131],BX        ;105
MOV [133],ES        ;109
MOV DX,12F          ;10D
MOV AX,2508         ;110
INT 21              ;113
MOV AX,3513         ;115
INT 21              ;118
MOV [17C],BX        ;11A
MOV [17E],ES        ;11E
MOV DX,157          ;122
MOV AX,2513         ;125
INT 21              ;128
MOV DX,183          ;12A
INT 27              ;12D
PUSHF               ;12F
CALL 0:0            ;130
CS:CMP Wo[181],1    ;135
JB 156              ;13B
CS:DEC Wo[181]      ;13D
JNZ 156             ;142
PUSH AX             ;144
PUSH CX             ;145
PUSH DX             ;146
MOV DX,80           ;147
CALL 16F            ;14A
MOV DX,81           ;14D
CALL 16F            ;150
POP DX              ;153
POP CX              ;154
POP AX              ;155
IRET                ;156
TEST DL,80          ;157
JZ 169              ;15A
CALL 17A            ;15C
CS:MOV Wo[181],5A   ;15F
RETF 2              ;166
CALL 17A            ;169
RETF 2              ;16C
PUSH DX             ;16F
MOV AH,8            ;170
CALL 17A            ;172
POP DX              ;175
JB 180              ;176
MOV AH,C            ;178
PUSHF               ;17A
CALL 0:0            ;17B
RET                 ;180
DW 5A

RCX
83
NAUTOPARK.COM
W
Q

Quelle: 200 Utilities für PC-/MS-DOS von Gerhard Schild und Thomas Jannot