Diskettenlaufwerke in DOS vertauschen

Manche Anwendungen kopieren während der Datensicherung grundsätzlich auf die 5-1/4-Zoll-Diskette in Laufwerk A. Sie wollen jedoch ihre Daten direkt auf die 3-1/2-Zoll-Diskette in Laufwerk B haben. DISKSWAP.DEB ist die einfachste Möglichkeit, die physikalischen Laufwerk A und B ohne Eingriffe in die Hardware zu vertauschen. Das Programm schleift sich speicherresident in den Disketten-Interrupt 13h ein, um bei allen Diskettenlaufwerks-Anforderungen die Nummern (A = 0 und B = 1) zu vertauschen, bevor es die Funktion endgültig an das BIOS weitergibt. Wollen Sie die Vertauschung wieder aufheben, rufen Sie einfach DISKSWAP nochmal auf. Zu häufig sollten Sie dies allerdings nicht machen, weil jede Vertauschung Speicher und einen – wenn auch winzigen – Bruchteil an Geschwindigkeit bei Diskettenzugriffen kostet.

Name: DISKSWAP.DEB
Funktion: Vertauscht die physikalischen Laufwerke A und B.
Übersetzung: DEBUG <DISKSWAP.DEB
Prüfsumme: 6ED8
Anwendung: DISKSWAP
Einschränkungen: Zum Booten von Laufwerk B reicht DISKSWAP natürlich nicht.
A
MOV AX,3513         ;100
INT 21              ;103
MOV [12D],BX        ;105
MOV [12F],ES        ;109
MOV DX,122          ;10D
MOV AX,2513         ;110
INT 21              ;113
MOV AH,D            ;115
INT 21              ;117
MOV DX,135          ;119
MOV AH,9            ;11C
INT 21              ;11E
INT 27              ;120
PUSH DX             ;122
TEST DL,80          ;123
JNZ 12B             ;126
XOR DL,1            ;128
PUSHF               ;12B
CALL 0:0            ;12C
POP DX              ;131
RETF 2              ;132
DB "A und B getauscht$"

RCX
47
NDISKSWAP.COM
W
Q

Quelle: 200 Utilities für PC-/MS-DOS von Gerhard Schild und Thomas Jannot