Kurzinterview mit dem neuen Leiter Heise Business Services

Mitte März wurde bekannt, dass Frank K. Heise Medien zum 31. Mai verlässt. Ab 1. Juni übernimmt Thomas Jannot seine Stelle als Leiter Heise Business Services, zusätzlich zu seiner Funktion als geschäftsführender Gesellschafter der just 4 business GmbH, einem Tochterunternehmen von Heise Medien. Heise intern hat mit Thomas Jannot über seine bisherigen und künftigen Aufgaben gesprochen.

Thomas, was genau machst du bisher für Heise Medien und was für Heise Regie Concept?

Für Heise Medien erarbeiten wir seit vielen Jahren diverse Sonderbeilagen wie zum Beispiel „Rechenzentren und Infrastruktur“, „IT & Karriere“ oder „IT- und Technologieunternehmen stellen sich vor“. Zwischendurch testen wir immer mal wieder neue Schwerpunkte wie etwa „Heise After Work“ oder „Security Solutions“. Alle mit dem Ziel, besondere Anzeigenpotenziale zu erschließen und diese mit hochwertigem Content von Profis für Profis zu vertiefen. Außerdem haben wir viele Jahre die CeBIT Security Plaza moderiert und mit redaktionellen Inhalten begleitet. Mit Heise RegioConcept verbindet uns eine gewachsene Freundschaft, zu der wir seit Jahren abgestimmte Texte für mehr Sichtbarkeit in Suchmaschinen beitragen. Darüber hinaus unterstützen wir – ebenfalls seit vielen Jahren – Heise Events immer mal wieder und neuerdings öfter mit Social-Media-tauglichen Inhalten wie zuletzt zur ersten secIT by Heise.

Wird sich an diesen Jobs mit Übernahme der Leitung Heise Business Services etwas ändern?

Das hoffe ich nicht – schließlich ist Heise einer unserer anspruchsvollsten Kunden und zugleich ein besonders wertvolles Aushängeschild für die Qualität unserer Arbeit ;-) Zum Glück haben wir im Dezember mit Stefan K. einen weiteren Content Manager zusätzlich zu Ralph N. eingestellt, der uns und mir sehr viel Tagesarbeit abnimmt. Und das deutlich schneller als ursprünglich erhofft.

Wie viele Leute arbeiten zurzeit bei just 4 business?

Mit Ralph, Stefan und mir sind wir drei sozialversicherungspflichtig angestellte Mitarbeiter. Hinzu kommen zwei so gut wie feste freie Mitarbeiter und je nach Auftragslage bis zu 15 und phasenweise sogar mehr freie Autoren, Texter und Lektoren, auf die wir uns jederzeit verlassen können.

Heise Business Services zieht ab Mai innerhalb des Gebäudekomplex‘ um. Statt Hans-Pinsel-Str. 10A heißt die Adresse künftig Hans-Pinsel-Str. 10B. In die neuen Räume mit Open-Space-Charakter zieht auch just 4 business, richtig? Wird dann der Sitz in Bad Aibling komplett aufgegeben?

Wir haben seit vielen Jahren ein wunderschönes Büro im Gebäudekomplex in der Münchener Niederlassung von Heise Medien in Haar. Komplexe Themen, die per Skype und Co. ungünstig zu klären sind, besprechen wir schon lange in Co-Working-Space-Atmosphäre in Haar. Außerdem empfangen wir unsere Kunden und Dienstleister dort, damit sie nicht nach Bad Aibling kommen müssen, wo die GmbH bleiben wird, solange es für die Firma gut ist.

Worauf freust du dich am meisten bei der neuen Stelle?

Da ich seit ziemlich genau 30 Jahren meinen Lebensunterhalt mit redaktionellen Inhalten verdiene, weiß ich die Arbeit von und mit erfahrenen Profis sehr zu schätzen. Frank hinterlässt ein Dream-Team, das meinen persönlichen Begegnungen nach mindestens genauso tickt wie meins. Mit beiden zusammen die ständigen Veränderungen im Content-Business pragmatisch mitgestalten zu dürfen, erfüllt mich mit einem zuversichtlichen Kribbeln im Bauch vor den gewaltigen Aufgaben, die nur mit professionellen Dream-Teams anständig zu bewältigen sind.

Das Gespräch führte Sylke Wilde, Quelle: Heise [Intern] 4/2018