Blogger zensiert Inhalte und Themen auf Spam

Zuerst hielt ich es für eine neue Funktion, die das Eingabesystem von Blogger.com frisch einführte und vielleicht deshalb standardmäßig voreinstellte, damit Autoren sie überhaupt registrieren.

Die so genannte Wortbestätigung (Englisch word verification) zwingt beim Speichern eines Beitrags zur Abschrift einer alphanumerischen Zeichenfolge, die grafisch angezeigt wird. Dadurch wird verhindert, dass Spammer Einträge automatisieren können. Was für Absender von Kommentaren seit geraumer Zeit üblich ist, soll bestimmt auch der stichprobenartigen Authentifizierung von Schreibern von Weblogs dienen, dachte ich.

Als ich nach Tagen aber immer noch keine Möglichkeit zur Abschaltung dieser auf Dauer lästigen Funktion fand, drückte ich einfach mal auf das Fragezeichen dahinter, das ich bislang ignorierte, weil ich meinte zu wissen, worum es ging. Siehe da. Ich wurde freundlich aber bestimmt darauf hingewiesen, dass mein Auftritt als Spamblog identifiziert wurde. Da ich aber nun auf Hilfe geklickt hätte, und wenn ich dies noch mal durch Abtippen der aktuellen Buchstabenfolge bestätige, würde man sich meiner annehmen. Es vergingen Tage. Nichts passierte. Dann schrieb ich die erste Mail an den Support, die zunächst automatisch ohne inhaltliche Relevanz beantwortet wurde. Schließlich die zweite. Heute bekam ich die erlösende Nachricht:

„Your blog has been reviewed, verified, and whitelisted so that it will no longer appear as potential spam. If you sign out of Blogger and sign back in again, you should be able to post as normal. Thanks for your patience, and we apologize for any inconvenience this has caused.“

Und siehe da – nun darf ich wieder ungehindert bloggen. Endlich keine Fehlermeldungen mehr, wenn ich mich mal vertippe oder von Flickr ein Foto als Posting versende. Vielen Dank an den Prüfer! Oder darf ich Zensor zu ihm sagen?