Wir schalten um auf digitale Unterhaltung

Stolze 14 Jahre hat PC Direkt auf dem Buckel. Für ein Einkaufsmagazin in einer der schnellsten Branchen der Welt ist das eine verdammt lange Zeit. Alles hat sich verändert. Und wir werden dranbleiben. Nur nicht mehr als Ihr kompakter Kaufberater, sondern als modernes Computermagazin für digitale Unterhaltung.

Deshalb haben wir zur Cebit die Probe aufs Exempel gemacht und das Projekt ACDC gestartet. Die Abkürzung steht nicht nur für Gleich- und Wechselstrom oder für legendären Rock: Unter diesem Codenamen haben wir eine spannende Idee in die Tat umgesetzt. Eine so genannte Nullnummer mit echten Bildern und Texten auf 24 Seiten Umfang gibt es als PDF im Web zu sehen (siehe den Newsblogger auf www.pcdirekt.de). Die erste reguläre Ausgabe mit DVD wird ab 29. April im Handel sein.

In unserem neuen Magazin geht es um das Beste, was unsere gemeinsame Zukunft verbindet: Home-Entertainment, Kommunikation und Multimedia. Denn die von Insidern beschworene „Konvergenz der Medien“ ist längst Wirklichkeit. Leise, schnelle und fernbedienbare Computer erobern die Wohnzimmer. Die komfortable Vernetzung von digitalen Videorekordern, Breitbild-TV, Stereoanlagen und Kommunikationslösungen mit dem PC von ihren schönsten Seiten zu präsentieren, ist unser Thema.

Deshalb werden von der Erstausgabe an unter anderem Media-PCs, Audio-, Video- und Fotokomponenten sowie Internet, DSL & WLAN wichtige Schwerpunkte sein. Für Neid und Zündstoff dürfte auch die neue Heft-DVD sorgen. Zum Auftakt sind Live-Mitschnitte großer Rockkonzerte als Film-DVD plus neueste Vollversionen begehrter Softwarepakete geplant.

ACDC ist noch nicht der Name, unter dem das Heft zu haben sein wird. Neben dem endgültigen Titel, der noch ein Geheimnis ist, bietet die Erstausgabe zusätzliche Überraschungen, die man sonst nur aus modernen Medien wie Info- und Männermagazinen, Auto- und Programmzeitschriften oder MTV und Viva kennt.

Der Titel PC Direkt wird übrigens auf Sonderheften und internationalen Specials weiterleben, die in sieben Sprachen in acht westeuropäischen Ländern zugleich erscheinen. Wir würden uns freuen, Sie weiterhin zu unseren treuen Lesern zählen zu dürfen.

Quelle: PC Direkt 5/2005