Online-Registrierungen sind ein fairer Deal

Viele Leser fragen uns immer wieder, warum für nahezu jede kostenlose Vollversion eine Registrierung übers Internet erforderlich ist. Weil das nervt und immer noch längst nicht jeder und schon gar nicht überall online ist, sollten wir doch gefälligst darauf verzichten.

Das ist leider kaum möglich. Zwar bemühen wir uns bei jedem einzelnen Deal mit einschlägigen Software-Anbietern wie zum Beispiel Ashampoo, Blitzbox & Co. um die jeweils optimalen Bedingungen für Sie. Aber auch diese Firmen wollen und müssen von etwas leben. Deren Ziel ist es deshalb, nachvollziehen zu können, wie viele Leser von PC Direkt sich tatsächlich für ihre Programme interessieren, damit sie Bestseller und Ladenhüter besser im Auge behalten und entsprechend weiterentwickeln können. Im Idealfall sind Sie so begeistert, dass Sie sich die nächste kommerzielle Version gegen Bares kaufen.

Aus diesem Grund freuen wir uns ganz ehrlich über jeden Leser, der fair ist und sich nicht daran stößt, sondern im Gegenteil eine korrekte E-Mail-Adresse angibt. Ebenso können wir Ihre Sorge vor unerwünschter Werbung sehr gut nachvollziehen – auch wenn Sie bei unseren sorgfältig ausgewählten Kooperationspartnern unbegründet ist.

Daher verstehen wir auch, wenn Sie für die Registrierung einer kostenlosen Vollversion eine zweite E-Mail-Adresse haben, die Sie nur für solche Zwecke verwenden. So machen wir Redakteure es auf unseren privaten Computern auch. Schließlich kann man ja nie wissen, wer demnächst die Kundendateien einer Firma hackt und wer weiß was mit den Adressen anstellt.

Und weil sich auf diese Weise im Lauf der Zeit unzählige Seriennummern oder Installationscodes ansammeln, ist es auch nicht verwunderlich, wenn eine Registrierung mal nicht auf Anhieb klappt. Schimpfen Sie in diesem Fall nicht gleich auf uns. Sondern machen Sie es wie Leser Thomas Leubner aus Radebeul auf Seite 50. Bewahren Sie Ruhe und helfen Sie uns, das Problem zu lösen.

Quelle: PC Direkt 4/2005