Der Schnäppchenmarkt ist überall zu finden

Den meisten von Ihnen hat „die heftigste Umgestaltung von PC DIREKT seit zwölf Jahren“, die unsere vorige Ausgabe 03/2004 erfahren hat, bestens gefallen. Nur wenige Details waren uns nicht ganz gelungen. Zum Beispiel „eine der wichtigsten Erfindungen, die jeden Monat neu verlockende Sonderangebote, unschlagbare Preisnachlässe und Geldsparvorteile auf einen Blick serviert“.

Zugegeben – der im Editorial propagierte Schnäppchenmarkt hat tatsächlich keinen konkreten Anfang und auch kein Ende. Dafür gibt es einen einfachen Grund. Er ist überall, wo Sie die einzigartigen Tippboxen sehen, die so gestaltet sind wie die Leiste unten. Summa summarum präsentieren wir Ihnen allein auf diese Weise auf über 25 Seiten mehr als 80 wertvolle Tipps, wichtige Hinweise und günstige Preise – vergleichbare Informationen in den Storys darüber, in Workshops und Tests nicht mitgezählt.

Apropos Workshops. Das neue Layout für kompakte Know-how-Anleitungen war optisch zwar in Ordnung. Aber es hat schlecht funktioniert. Wichtige Informationen fanden kaum Platz. Aus diesem Grund haben wir es nochmal überarbeitet. Herausgekommen ist eine Lösung, die sogar in großen Nachrichtenmagazinen Anwendung findet.

Hand angelegt haben wir außerdem ans Inhaltsverzeichnis. Stammleser waren es gewohnt, auf der Titelseite Seitenangaben vorzufinden, so dass sie im Redaktionsindex nicht lange suchen mussten. Jetzt dienen Bilder der Wiedererkennung. So finden Sie das, was Ihnen gefallen hat, auf einen Blick. Die Neuheiten des Monats haben wir drastisch erweitert. Der Aufmacher bündelt das Beste vom Besten, was bis Redaktionsschluss Schlagzeilen gemacht hat.

Quelle: PC Direkt 4/2004